Therapie nach Marnitz

Es handelt sich bei dieser Therapieform um eine Kombination aus gezielter Tiefenmassage und manualtherapeutischen Maßnahmen.

Die Marnitz-Therapie basiert auf einem ganzheitlichen Behandlungskonzept. Der menschliche Körper wird als eine physiologische Einheit gesehen. Durch die kleinen punktförmigen Dehn- und Zugreize auf die Muskulatur erreichen wir in der Tiefe direkt eine maximale Entspannung des Muskels und dadurch reflektorisch eine Wirkung auf das dazugehörige segmentbezogene, energetische und biologische System ( = Fernzonen) des Körpers. Es werden nicht nur einzelne schmerzhafte Stellen behandelt, sondern gezielt in festgelegter Reihenfolge die korrespondierenden Zonen (Muskeln , Sehnen, Bänder) bearbeitet.

Dr. Marnitz entwickelte diese Therapie in den 50er Jahren ursprünglich für orthopädische Patienten. Erst einige Zeit später fiel ihm die Wirkung auf das lymphatische System des Körpers auf. Durch die punktuelle Weichteilbehandlung kommt es nicht zu der großflächigen Durchblutung der Haut. Heute hat sich die Marnitz-Therapie in der Nachbehandlung bei Krebspatienten und von anderen lymphatischen Stauungsursachen (Oedeme nach OP) etabliert.

Meine Qualifikation

Zertifikat Schlüsselzonenmassage und manuelle Therapie nach Dr.Marnitz / Ulmkolleg.